Buldogliebe in Gauaschach


am 22. Juli 2024 um 15.00 Uhr

 

Die Sammlung im Ton

Dialektworte, Redewendungen, Orts- und Flurnamen in ihrer ursprünglichen Aussprache zu vermitteln, ist in schriftlicher Form nur schlecht möglich. Eine Hauptarbeit des Vereins wird darin bestehen, die große Zahl von Dialektbegriffen, die heute kaum noch im Alltag Verwendung finden, zu konservieren. Hier bietet sich die Tonaufnahme und eine strukturierte Archivierung an.

Ein Großteil des Materials stammt aus der Region Werntal-Bachgrund. Die Sammlung steht stellvertretend für viele Orte mit einer vergleichbaren Dialektsituation. Hier einige Beispiele aus der Sammlung:

• Mundartbegriffe aus dem täglichen Leben: Kümmélé, Sächhamésé, Dudeni-erlé

• Mundartgedichte: Josef Oberst – "Manchender dar a groasse Stadt"

• Mundart in der Musik: Siggi Juhasz – "Die Werntaleisenbahn"

 

 

Dialektquiz-Gewinnspiel

Datenbank BDO
 „Wie klingt‘s in Bayerns Regionen? Wo
spricht man so?“ Unter diesem Motto hat
das Bayerische Staatsministerium ein
großes Dialektquiz mit über 5.000
Hörbeispielen veröffentlicht. Jetzt geht
es bis zum 31. März in den Endspurt.

Weitere Informationen

Der Verein und das UDI

Prof. Dr. Klein und Frau Dr. Fritz-Scheuplein
Die Arbeit unseres Vereins wird vom unterfränkischen Dialektinstitut der Universität Würzburg sprachwissenschafftlich begleitet.
Unser ganz besonderer Dank gilt hier Herrn
Prof. Dr. Klein und Frau Dr. Fritz-Scheuplein.

Unterfränkisches Dialektinstitut

Büchold erLeben 2024

Asterix uff Meedrängisch
In Zusammenarbeit mit der ILE MainWerntal
und dem Bücholder Vereinsring hat der
Unterfränkische Dialektverein den Dorfrund-
gang "Büchold erLeben" installiert. Lesen
Sie, was Sie bei einem Besuch erwartet.

Zeitungsbericht

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.